Parodontitis wirksam bekämpfen

Bei der Parodontitis-Behandlung geht es darum, die krankheitsauslösenden Keime unter dem Zahnfleischrand nachhaltig zu entfernen. Je weniger Bakterien zurückbleiben, desto besser.

 

  • Ein Keimtest zeigt, ob bei Ihnen bestimmte Parodontitis-Erreger vorhanden sind.
  • Bei einer medizinischen Zahnreinigung in unserer Praxis entfernen wir gründlich alle Beläge und Bakterien-Ansiedlungen von den Zähnen.
  • Bei einer Parodontal-Behandlung säubern und glätten wir die Oberflächen der Zahnwurzeln. So kann das gesundete Zahnfleisch sie wieder fest umschließen und vor Keim-Ablagerungen schützen.
  • Die innovative Behandlung mit einem durch Laser-Licht aktivierten Gel wirkt zusätzlich antibakteriell und unterstützt die Heilung.

Warum eine unbehandelte Parodontitis gefährlich werden kann

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnbetts (Parodontium). Auslöser sind Bakterien, die sich in Belägen auf den Zähnen (Plaque, Zahnstein) und in den Zahnfleischtaschen (Konkremente) ansiedeln. Ohne wirksame Behandlung greift eine Zahnfleischentzündung auch auf den Kieferknochen über. Der betroffene Zahn lockert sich und kann sogar ausfallen. Gelangen die Bakterien, die eine Parodontitis auslösen, aus dem Mund in die Blutbahn, können sie dem ganzen Organismus schaden: das Risiko einer koronaren Herzerkankung steigt, Rheuma und Diabetes werden begünstigt, in der Schwangerschaft treten häufiger Komplikationen auf.

 

Parodontologen
in Bonn auf jameda

 

zahnarztpraxis-friesdorf-parodontitis

Woran erkennen Sie eine Parodontitis?

Tritt eines dieser Anzeichen auf, kommen Sie bitte zur Kontrolle zu uns:

  • Zahnfleischbluten
  • Schwellung und Rötung des Zahnfleischs
  • zurückgehendes Zahnfleisch und länger werdende Zahnhälse
  • ständige Probleme mit Mundgeruch und Geschmack

Gemeinsam halten wir die krankmachenden Keime auf: Mit konsequenter Zahnpflege zu Hause und regelmäßiger Prophylaxe in unserer Praxis erhalten wir Ihre Mundgesundheit dauerhaft.